Die Technische Regel für Betriebssicherheit sieht vor, dass ein Gerüst für Maurerarbeiten stets so zu errichten ist, dass Maurer bequem in Bauchhöhe ihrer Arbeit nachgehen können. Dieser Anforderung sind wir beim Umbau des Globus Baumarktes in Peine ebenso nachgekommen, wie dem Wunsch, den Gerüstbau im Inneren des Gebäudes zu realisieren.

Der Globus Baumarkt in Peine

Direkt an der A2 gelegen, scheint die günstige Verkehrsanbindung des Globus Baumarktes in Peine für problemlosen Materialtransport beim Gerüstbau zu sorgen. Doch sind es oft die letzten paar Meter, die den Unterschied ausmachen, wie sich beim Umbau des Baumarktes zeigen sollte.

Die Beton- und Monierbau Nordhorn, Auftraggeber für den Gerüstbau am Globus Baumarkt, benötigte das Gerüst an der Innenseite des Gebäudes. Dahinter standen logistische Überlegungen, die wir als Gerüstbauer respektieren und natürlich gerne erfüllen. Für uns hieß das, die 8 Tonnen Material vom Parkplatz aus bis zum jeweiligen Montageplatz innerhalb der Halle zu bringen.

Wie auch wir, muss auch der Auftraggeber den schmalen Grat wandern, der sich zwischen Wirtschaftlichkeit, Arbeitsschutz und Vorgaben der Unfallversicherung öffnet. Seine Maurer müssen jederzeit auf dem Gerüst sicher und in gesundheitsschonender Haltung arbeiten können. Zusätzlich hat der Bauherr sämtliche am Umbau beteiligte Firmen zu koordinieren, damit die Eröffnung des Baumarktes so früh wie möglich erfolgt.

Sicherer und schonender Gerüstbau

Für den Baumarkt-Umbau brachten wir 360 qm Fassadengerüste mit einer Höhe von 5,15 m zum Einsatz, deren Gerüstlagen leicht über einen Treppenturm zu erreichen waren. Alle 50 Meter ergänzten innenliegende Leitergänge die Konstruktion. Wieder einmal bewährten sich dabei das System-Rahmengerüst aus Stahl der Firma Layher, sowie deren Blitz Gerüst SW09 mit zusätzlichen 30er Konsolen zur Verbreiterung der Arbeitsflächen.

Das Gerüst entsprach nicht nur der Lastenklasse 4, die eine Belastbarkeit von 3,0 KN/qm vorschreibt, sondern ließ sich auch sicher mit 14 mm Kunststoffdübeln und Ringschrauben im Bauwerk verankern. Um später keine sichtbaren Spuren durch den Gerüstbau zurückzulassen, verschlossen wir sämtliche Ankerlöcher mit transparenten Kunststoffkappen. So können sich Kunden, Auftraggeber und wir freuen, dass Peine einen tollen Baumarkt hat, der umliegenden Handwerkern und Häuserbauern die Arbeit erleichtert.