Brücken sind das ganze Jahr über Wind und Wetter ausgesetzt. Frost, Tauwasser und Streusalze nagen vor allem an den Brückenkappen. Für die erforderliche Brückensanierung sind wir mit unserem Gerüstbau gefragte Helfer. Als Spezialisten schaffen wir mit einem flexiblen Raumgerüst und einem speziellen Kappentraggerüst die nötigen Voraussetzungen dafür, die wichtigen Gesimsbalken im Randbereich der Brücke zu erhalten und zu erneuern. Eine Aufgabe, die wir von der Gemeinhardt Gerüstbau Service GmbH gerne erledigen.

Friedrich-Seele-Straße in Braunschweig

Einsatzort für unseren Gerüstbau war wieder einmal die schöne Stadt Braunschweig. Im Süden der Stadt führt eine Brücke den Verkehr der Friedrich-Seele-Straße über den Ringgleisweg, einem Fuß- und Radweg, der im weiteren Verlauf auch die Bahngleise quert. Die Brücke selbst stammt aus dem Jahre 1968 und ist größtenteils aus Sichtbeton erbaut.

Da den Beton weder Putz noch eine schützende Verblendung schützt, müssen Brückenkappen, Fahrbahn und tragende Elemente regelmäßig saniert oder erneuert werden. Mit der Brückensanierung war die Firma Kemna Bau beauftragt, die wiederum unsere Dienste für den Gerüstbau anforderte. Aus diesem Grunde haben wir uns im August 2018 zur Friedrich-Seele-Straße begeben, um unserem Auftraggeber mit einem Raumgerüst die nötige Arbeitsplattform zu erstellen.

Was zu tun war

Auf dem Arbeitsplan des Bauherrn standen die Erneuerungen des Fahrbahnbelags, der seitlichen Brückenkappen, der Schutzeinrichtungen sowie der Bauwerksabdichtung. Zudem sollte der Ringgleisweg unter der Brücke während der gesamten Bauphase den Fußgängern und Radfahrern weiter zur Verfügung stehen.

Für den Gerüstbau kam erschwerend hinzu, dass der Materialtransport unter die Brücke nur eingeschränkt möglich war. Unsere Mitarbeiter mussten daher viel körperlichen Einsatz leisten, um das schwere Gestänge für das Raumgerüst in Position zu bringen und sicher zu verschrauben. Das Raumgerüst bot jedoch den einzigen Ausweg, um den wichtigen Fuß- und Radweg offen zu halten.

Details zu den Gerüsten im Einsatz

Zwei verschiedene Gerüsttypen haben wir an der Braunschweiger Brücke eingesetzt. Zum einen war das ein Kappentraggerüst, mit denen wir die Randbereiche der Brücke absicherten. Zum anderen nutzten wir ein Layher Allround-Gerüst als Raumgerüst, das den Arbeitern Zugang zur Untersicht bot, der Unterseite der Sichtbetondecke. Insgesamt kamen dabei rund 1600 Kubikmeter Raumgerüst und circa 70 Meter Kappentraggerüst zum Einsatz.

Die Einrüstung stand von August 2018 bis in den Dezember hinein, ohne den Ringgleisweg unter der Brücke zu blockieren. Unser Auftraggeber durfte sich darüber freuen, alle Arbeiten an der Brücke gleichzeitig ausführen zu können. Ein Vorteil, der sicherlich mit dazu beigetragen hat, dass die Brücke bald wieder geöffnet wurde. Wir sehen in dem Auftrag einen weiteren erfolgreichen Einsatz der Gemeinhardt Gerüstbau Service GmbH.